Schulgebäude

Für eine Dorfschule ist es ein riesiges Gebäude. Warum?

1959 wurde in dem sozialistischen Vorzeigedorf Tantow eine Zentralschule gebaut. Das zweistöckige Gebäude nahm auf ca. 2.200 m² Grundfläche zu DDR-Zeiten bis zu 400 Schüler auf.

2005 wurde die staatliche Schule geschlossen.

2007 ging, unter Trägerschaft des Trägervereins der Evangelischen Salyetal-Grundschule, die heute bestehende Schule an den Start.

Unsere Kinder freuen sich über einen riesigen Schulhof mit Spielplatz.

 

Für die, im Verhältnis zu vorher, kleine Kinderschar ist das Schulgebäude nicht zu groß. Jeder Raum wird gebraucht für: Vorschule, Unterricht, Religion und Winterkirche, Computerraum, Gemeindebibliothek, Bastelarbeiten und Handwerk, die Mahlzeiten, Personal…In einem Teil des Gebäudes hat eine schöne, kleine Turnhalle Platz.